Chinesische Jamswurzel – mein Anbauprojekt

Chinesische JamswurzelLiebe Aktivisten und Förderer des Mauergartenprojektes,

ich möchte Euch hier mein Anbauinteresse vorstellen.

Es ist der Chinesischen Jamswurzel gewidmet. Ihre Besonderheit und ihren Anbau beschreibe ich so:
Es handelt sich um ein Windengewächs, das bis zu 4 Meter hohe Drahtzäune, Netze, oder natürliche Rankanlagen braucht. Die Erde wird von den Nährwurzeln stark durchzogen, so dass jährlich viel neuer reifer Kompost gut ist.
Die Speicherwurzel wird bis zu einem Meter lang. Sie wird erst unterhalb der Ebene der Nährwurzeln dick und nach unten hin bisweilen noch dicker. Die Speicherwurzel hat die Geste, unter die Humusschicht zu wollen. Daher mache ich hier zur Zeit reinen Sand.

Da dieser Bodenaufbau ohnehin meist künstlich hergestellt werden muss, komme ich zu 1 Meter hohen Pflanzkästen mit 60cm Breite und beliebiger Länge. Diese haben 75 cm Sand, 25 cm Erde und seitlich eine Rankanlage. Sie können auf versiegeltem Boden,wie zum Beispiel Betonplatten, stehen. Ich hoffe auf Abfallprodukte, die ich hier wieder brauchen kann: sauberen Natursand aus Aushub von einer Baustelle, ausgediente Kanalbohlen oder andere Bretter, Grünschnitt für Rankgerüste.

Nachfolgend noch einige Fotos:

Comments are closed.