solidarisch imkern

1405 sol_im eröffnung

 

herzlich Willkommen!

Wir würden uns freuen Dich in unserer Gemeinschaft der solidarischen Imker begrüßen zu dürfen, gemeinsam teilen wir uns die Kosten der solidarischen Imkerei im mauergarten und helfen mit und unterstützen bei den vielfältigen Tätigkeiten z.B. Rähmchenbau – und Drahten, Anfangsstreifen einlöten, Gläser waschen, Honigabfüllen und Etikettieren, dafür erhalten wir im Gegenzug einen Anteil des Honigertrags, Imkerkenntnisse, ein Verständnis für die wichtige Rolle der Bienen in unserem Ökosystem und erfahren die positive Wirkung vom Umgang mit den Bienen. Natürlich besteht weiter auch die Möglichkeit, Mitglied des mauergarten e.V. zu werden. Neben dem Imkern und/oder Gärtnern kannst du so an der inhaltlichen Ausgestaltung mauergartens und des sol_Im mitwirken. Hier sind deine Ideen gefragt, die den Grund-Gedanken des mauergartens weiter vorantreiben und ausbauen.

Nachdem wir nun erfolgreich unseren Imkerei-Betrieb aufgenommen haben, werden wir die Naturbildung der künftigen Generation in den Fokus unserer Arbeit stellen. Dazu haben wir die Bienenschule im mauergarten gegründet und sprechen mit unseren Angeboten Kitas und Schulen aus dem Brunnenviertel an, uns mit den Kindern zu besuchen und die Natur mittels unserer Bienen zu erkunden und zu erfahren.

Hier steht das Konzept der solidarischen Imkerei im mauergarten, aktuelle Berichte über unsere Aktivitäten findet Ihr im Bienenblog und wer neugierig geworden ist und gerne auch bei den Bienen vorbeischauen möchte ist herzlich eingeladen.

weitere Infos: bienen(at)mauergarten(dot)net

das Anmeldeformular: .pdf

 

Presseschau:

 

Das Bienenjahr im Mauerpark beginnt (Montag, 23.03.2015, Weddingweiser.

Die solidarische Imkerei im Mauergarten 
startet in ihr zweites Jahr. Dazu lädt die Initiative am Donnerstag (26.03.) um 19 Uhr ins Freizeiteck in der Graunstraße, Ecke Gleimstraße ein. Die Imker und Imkerinnen geben einen kleinen Rückblick über das vergangene Jahr und stellen das Konzept und die Pläne für 2015 vor. Interessierte Neulinge, egal ob unerfahren oder Profi sind wieder eingeladen, gemeinsam mit anderen das Bienenjahr zu erleben. Link zum Artikel

 

c25c0a591aWie viele Tropfen passen auf eine Münze? (Dienstag, 21.10 2014), QM Brunnenviertel blog.

Noch bis zum Ende des Jahres nehmen die Naturpädagoginnen Cordula Herwig und Regina Höfele Kinder aus dem Kiez mit zu besonderen Erkundungen in der Stadtteilnatur. Besonders sind sie vor allem deshalb, weil einige der naturwissenschaftlichen Experimente und Erkundungen die Kitakinder mit Schulkindern zusammenbringen. Das naturwissenschaftliche Projekt „Lernwerkstatt im Übergang Kita– Schule“ führt einige Kinder der Kita Ramlerstraße vor kurzem zu den Bienen im Mauerpark und zu Imker Karsten Harazim. Link zum Artikel

 

Solidarisches Imkern: Auf Pollenfang im Mauerpark (Dienstag, 27.05 2014), Qiez-blogger.

Vor kurzem sind in den Gemeinschaftsgarten Mauergarten zwei Honigbienenvölker eingezogen. Inzwischen haben sie sich in ihren Bienenkisten, den so genannten Beuten, eingerichtet und suchen in der Umgebung unermüdlich nach Nahrung. Auswahl haben sie als echte Stadtbienen jede Menge, denn das Stadtimkern ist inzwischen auch wegen der größeren Artenvielfalt populär geworden. Balkonkästen, Kleingärten, Parkanlagen und Straßenbäume bieten den Stadtbienen ein abwechslungsreiches Nahrungsangebot. Link zum Artikel

 

Der Mauerpark schmeckt … süß! (Donnerstag, 22.05.2014), QM Brunnenviertel blog.

Wie schmeckt Honig aus dem Mauerpark? Es wird nicht mehr lange dauern, dann werden es die Teilnehmer des Solidarischen Imkerns erfahren. Die Honigbienen aus dem Mauergarten fliegen bereits durch die Grünflächen der Nachbarschaft und sammeln Pollen und Nektar. Und wenn die 30 Imker-Lehrlinge und die vier Imker ihren Teil der Arbeit gut machen, werden sie den Honig aus dem Brunnenviertel bald kosten können. Link zum Artikel

 

WD_Titel2-800x533Das große Summen im Mauerpark (Dienstag, 20. Mai 2014), Berliner Abendblatt

Es summt im Mauerpark. Das Summen kommt von zwei kleinen Holzkisten auf der Erweiterungsfläche und breitet sich an schönen Tagen in der ganzen Grünanlage aus. Vor wenigen Tagen sind in den Gemeinschaftsgarten Mauergarten nämlich zwei Honigbienenvölker eingezogen. Inzwischen haben sie sich in ihren Bienenkisten, den sogenannten Beuten, eingerichtet und suchen in der Umgebung unermüdlich nach Nahrung. Auswahl haben sie als echte Stadtbienen jede Menge. Nicht nur das garantiert den neuesten Mauerpark-Bewohnern gute Bedingungen. Link zum Artikel

 

Bildschirmfoto 2014-09-28 um 15.37.51